Jahresrückblick 2019

1. Januar 2020

Mit 2019 ist ein für uns sehr aufregendes Jahr zu Ende gegangen. Von Anfang an stand es unter dem Motto "150 Jahre Freiwillige Feuerwehr Ismaning". Die Vorbereitungen zum Festwochenende am 28./29. Juni und dem historischen Tag der offenen Tür begleiteten den allgemeinen Übungs- und Einsatzdienst.

Insgesamt wurden letztes Jahr 247 Einsätze mit 3.799 Mannstunden geleistet. Besonders in Erinnerung werden uns die Abstellungen zu den Hilfeleistungskontingenten im Rahmen des Katastrophenschutzes bei der Schneekatastrophe im Voralpenland und das Hagelunwetter in Germering bleiben. Aber auch einige Einsätze im originären örtlichen Zuständigkeitsbereich, wie ein schwerer Verkehrsunfall um halb fünf Uhr morgens auf der A 99 im Juni, ein Dachstuhlbrand Mitte August oder der Großbrand einer Recyclinganlage in der letzten Dezemberwoche haben sich eingebrannt.

Zur Vorbereitung auf alle möglichen Einsatzszenarien wurden 143 Ausbildungsveranstaltungen mit 6.794 Mannstunden durchgeführt. Unsere Fahrzeuge legten insgesamt 35.541 Kilometer zurück.

Derzeit stehen in Ismaning 105 Feuerwehrdienstleistende für den Einsatzdienst zur Verfügung, 17 weitere befinden sich seit September in der Grundausbildung und werden ab Mitte 2020 ihre ersten Einsätze bestreiten.