Neuzugang im Feuerwehrhaus Ismaning

27. Juli 2018
Fahrzeuge

Einen neuen Kommandowagen konnte die Freiwillige Feuerwehr Ismaning in Empfang nehmen.

Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen BMW i3, also ein Elektrofahrzeug. Die Spitzenleistung beträgt 170 PS, die Reichweite im Alltagsbetrieb ca. 200 Kilometer. Für den Fall, dass dies nicht ausreichen sollte ist ein sogenannter Range-Extender verbaut, ein kleiner Verbrennungsmotor der über einen Stromerzeuger die Batterie während der Fahrt lädt.

Derzeit wird das Fahrzeug noch mit der Beladung ausgerüstet und nach Abschluss dann mit einer offiziellen Übergabe in den Einsatzdienst gehen. Zukünftig wird das Fahrzeug regelmäßig in Ismaning bei Besorgungsfahrten zu sehen sein. Neben der Abteilung vorbeugender Brandschutz wird das Fahrzeug aber auch für den ganz normalen Einsatzdienst verwendet werden. Es bringt dann den Einsatzleiter an den Ereignisort.

Die Wahl fiel diesmal ganz bewusst auf ein Elektrofahrzeug, zum einen ist es für den Orts- und Landkreisbereich mit seiner Reichweite vollkommend ausreichend, zum anderen ist es von seinen Abmessungen so gehalten, dass ein Durchkommen bei verstopften Straßen zumindest erleichtert wird.

„Getankt“ wird der „Florian Ismaning 10/2“ im Gerätehaus an einer Steckdose hängend. Vor den Hallentoren befindet sich schon seit 2000 eine Photovoltaikanlage, so dass man durchaus sagen kann, wir machen uns den Strom für den Kommandowagen selbst.