VU LKW, Person eingeklemmt

Zum Beginn der Woche wurden wir heute kurz vor halb 5 Uhr auf die A99 Richtung Salzburg kurz nach dem Autobahnkreuz München-Nord zu einem schweren Verkehrsunfall alarmiert. Mit uns im Einsatz waren die Feuerwehr Garching, die Feuerwehr Hochbrück, die Feuerwehr München, das THW München- Land sowie der Rettungsdienst mit Christoph München und die Polizei.

Ein Kleintransporter war auf einen LKW aufgefahren. Der Fahrer des Kleintransporters wurde durch den Aufprall in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste mit schwerem Gerät befreit werden. Hierzu wurden zunächst die Fahrzeugtüren entfernt und anschließend der Fahrgastraum mit Seilwinden erweitert. Dadurch wurde soweit Platz geschaffen, dass der Fahrer seitlich aus dem Fahrzeug gerettet werden konnte. Die Autobahn musste während der technischen Rettung in beide Richtungen gesperrt werden.

Die Feuerwehr Ismaning war mit 27 Feuerwehrdienstleistenden unter Führung des stellvertretenden Kommandanten Michael Fischer rund zwei Stunden im Einsatz.


Einsatzart Verkehrsunfall
Alarmierung Funkmeldeempfänger (FME)
Einsatzstart 3. Juni 2019 04:23
Mannschaftstärke 27
Einsatzdauer 2 h 9 min
Fahrzeuge KDOW
HLF 24/20
RW
KDOW
LF 20/16
Alarmierte Einheiten Feuerwehr Garching
Feuerwehr Hochbrück
Feuerwehr Ismaning
Feuerwehr München Stadt