Wasserrettung

Die gemeldete Sichtung einer Person in der hochwasserführenden Isar führte heute Abend zu einem größeren Einsatz verschiedener Rettungsorganisationen.

Die Sichtung erfolgte auf Höhe der Lindenstraße, so dass zunächst die Dr.-Hecker-Brücke und weiter flußabwärts liegende vordefinierte Beobachtungspunkte bis in den Landkreis Freising besetzt wurden. Trotz intensiver Suchmaßnahmen konnte keine Person gefunden werden. Die Suchmaßnahmen wurden nach gut einer Stunde abgebrochen.

Eingesetzt waren neben der Feuerwehr Ismaning, die Freiwillige Feuerwehr Unterföhring, die Feuerwehr Garching, die Tauchergruppen der Feuerwehr München und der Freiwillige Feuerwehr Unterschleißheim sowie die DLRG München-Mitte und die Wasserwacht München Ost. Unterstützt wurden die Suchmaßnahmen durch je einen Hubschrauber der Polizei und des ADAC.


Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung Funkmeldeempfänger (FME)
Einsatzstart 22. Mai 2019 19:34
Mannschaftstärke 27
Einsatzdauer 1 h 14 min
Fahrzeuge KDOW
HLF 24/20
DLK 23/12
KDOW
LF 20/16
Versorger
MZF
Alarmierte Einheiten Feuerwehr Ismaning
Feuerwehr Unterföhring
Feuerwehr Unterschleißheim
Feuerwehr TU-Garching
Feuerwehr Garching
Feuerwehr Dietersheim