Folgealamierung zu einen Dachstuhlbrand

Gerade auf dem Rückweg von einem ausgelösten privaten Rauchmelder ereilte uns am Fronleichnamstag, gegen 19:30 Uhr, eine Folgealarmierung zu einem Dachstuhlbrand. Die bereits besetzten Fahrzeuge fuhren die Einsatzstelle direkt an, weitere Kräfte folgten vom Gerätehaus aus.

Bei Ankunft schlugen die Flammen aus dem Firstbereich des Einfamilienhauses. Mit Hilfe der Drehleiter wurde die Dachhaut geöffnet und der Brand bekämpft. Nach gut drei Stunden Arbeit konnten wir endgültig wieder einrücken.

Jedoch bescherte uns der gleiche Dachstuhl am Freitag morgen gleich nochmal einen Einsatz. Bei einer Nachschau wurden Glutnester in der Dachisolierung festgestellt die qualmten. Mit einem neuen Alarm wurde nun die Dachhaut noch großzügiger aufgemacht und die Isolierung entfernt. Nach zwei Stunden konnte die Einsatzstelle dann einen Dachdecker zur Sicherung gegen die herrschende Witterung übergeben werden. Die Ermittlungen zur Brandursache hat die Polizei aufgenommen.


Einsatzart Brand
Alarmierung Funkmeldeempfänger (FME)
Einsatzstart 31. Mai 2018 19:30
Mannschaftstärke 29
Einsatzdauer 3 Std. 28 min.
Fahrzeuge KDOW
HLF 24/20
DLK 23/12
LF 20/16
Versorger
TLF 48/60
MZF
Alarmierte Einheiten Feuerwehr Ismaning