Rauchentwicklung in Halle / Brand Teeküche

Einsatz AGROB – Rauchentwicklung in Halle/Brand Teeküche

Kurz nach zwei Uhr in der Früh des 15. Januar rissen die Alarmwecker die Mitglieder der Feuerwehr Ismaning unsanft aus dem Schlaf. Die vom Wachdienst gemeldete Rauchentwicklung entpuppte sich als massiv, so dass schnell klar wurde, dass per Nachalarmierung mehr Kräfte angefordert werden mussten. Die Einsatzkräfte konnten den Brandherd, eine Teeküche im Erdgeschoß eines Verwaltungstrakts schnell ausfindig machen. Um alle Glutnester abzulöschen, musste die Küche unter Atemschutz in großen Teilen abgebaut werden. Das verrauchte Gebäude wurde mit Hilfe von drei Lüftern entraucht. Insgesamt 29 Mitglieder der Ismaninger Wehr waren über drei Stunden im intensiven Einsatz. Als Belohnung konnten die Einsatzkräfte nach 5 Uhr frische Semmeln auf dem Heimweg für das anstehende Frühstück besorgen.


Einsatzart Brand
Alarmierung Funkmeldeempfänger (FME)
Einsatzstart 15. Januar 2018 02:04
Mannschaftstärke 29
Einsatzdauer 3 h 17 min
Fahrzeuge KDOW
HLF 24/20
DLK 23/12
LF 20/16
Versorger
TLF 48/60
LF20 - KatS
MZF
Alarmierte Einheiten Feuerwehr Ismaning